zur Navigation springen

Brachenfeld-Ruthenberg : Stadtteilfest mit zwei Bühnen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am 3. Juli feiern die Brachenfelder und Ruthenberger am Pestalozziweg mit Flohmarkt und vielen Aktionen.

Neumünster | Es fing vor acht Jahren relativ klein an und mausert sich jetzt zu einer ausgewachsenen Veranstaltung für Jung und Alt mit großem Programm: Am Sonntag, 3. Juli, feiern die Brachenfelder und Ruthenberger ihr viertes Stadtteilfest. Zwischen 11 und 17 Uhr werden der Pestalozziweg sowie die Fläche zwischen der Timm-Kröger- und der Gemeinschaftsschule Brachenfeld zur Partymeile. Erwartet werden wieder mehrere hundert Besucher.

Gleich zwei Bühnen auf der Festwiese und im Wendehammer des Pestalozziweges werden die zahlreichen Organisatoren um den Stadtteilbeirat und die Dietrich-Bonhoeffer-Kirchengemeinde bespielen. Der traditionelle Gottesdienst um 11 Uhr auf der Bühne am Wendehammer läutet das Programm ein. Anschließend um 12 Uhr präsentiert das Statt-Theater ein Mitmach-Theater.

Um 13 Uhr lädt der Shanty-Chor Paloma zum Mitschunkeln ein, ehe eine Stunde später Flüchtlinge aus der nahen Landesunterkunft ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. Höhepunkt soll der Auftritt der Bredenbeker Band „Still Crazy“ um 15 Uhr werden. Die fünf Musiker präsentieren typischen Rock der 70er-Jahre bis heute. Dabei kommen sowohl die Liebhaber der Klassiker als auch die Freunde der ruhigeren Töne auf ihre Kosten.

Sportlich-künstlerisch geht es auf der Bühne Festwiese zu. Hier wird Künstler Wilhelm Bühse unter dem Titel „Physiognomien“ gemeinsam mit Besuchern einen Stadtteil-Schwan gestalten. Um 14 Uhr präsentieren die Mitglieder von Dojo Jiyu Tanzen und Karate. Der Ruthenberger Sportverein hat einen Fußball-Parcours angekündigt, die Kita Mäusenest ist mit dem Schminkstand vor Ort und verziert Kindergesichter zu Kunstwerken. Außerdem präsentieren sich verschiedene Einrichtungen des Stadtteils, etwa die Timm-Kröger-Schule, das Haus Hog’n Dor oder das Haus am Sachsenring. Auch Felix Zarbock, WM-Teilnehmer beim Becherstapeln („Speed Stacking“), will zeigen, was er kann. Beim Bewegungsfest für Kinder bis 6 Jahre können sich die Kleinen austoben.

Interessant für ältere Besucher dürfte der Besuch des neuen Rollator-Erfahrungsparks am Haus Berlin sein, das sich ebenfalls wieder mit einigen Programmpunkten einbringt. Auf dem Trainingsplatz informiert die Fachschule für Motopädagogik über den richtigen Umgang mit dem Hilfsmittel.

Den ganzen Tag über findet im Pestalozziweg ein Flohmarkt ohne gewerbliche Anbieter statt. Hierfür ist eine Anmeldung bei Hans-Jürgen Gorba unter Tel. 7  73  41 nötig. Die Standgebühr beträgt 5 Euro oder eine Torte. Schließlich veranstaltet der Bürgerverein an der Timm-Kröger-Schule sein Vogelschießen (der Courier berichtete).

Kulinarisches verkaufen fast alle Teilnehmer. Die Besucher können zwischen Grillwurst, Kaffee und Kuchen, Fingerfood, Waffeln, Suppe, Getränken und alkoholfreien Cocktails wählen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Jun.2016 | 11:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen