Neumünster : Stadtbrandmeister tritt zurück

Jens Stölten lässt ab Oktober sein Amt als Stadtwehrführer und stellvertretender Chef der Wehr Neumünster-Mitte wegen Querelen ruhen.
Foto:
Jens Stölten lässt ab Oktober sein Amt als Stadtwehrführer und stellvertretender Chef der Wehr Neumünster-Mitte wegen Querelen ruhen.

Jens Stölten hat sein Amt niedergelegt und führt persönliche, insbesondere berufliche Gründe dafür an.

shz.de von
24. Januar 2018, 08:30 Uhr

Neumünster | Stadtwehrführer Jens Stölten ist nun offiziell von seinem Amt zurückgetreten. Er gab dafür gestern persönliche Gründe an, insbesondere eine gestiegene berufliche Auslastung. Sven Kasulke, Chef der Berufsfeuerwehr, und sein Stellvertreter Rainer Scheele dankten Stölten für sein ehrenamtliches Engagement. Von 2002 bis 2016 war der 56-Jährige 14 Jahre lang Wehrführer in Brachenfeld. Zudem war er von 1989 bis 2002 sowie von 2008 bis 2009 Stadtjugendfeuerwehrwart.

Am 27. April vergangenen Jahres trat Stölten die Nachfolge als Stadtbrandmeister von Dr. Klaus-Peter Jürgens an. Nun übernehmen zunächst die Stellvertreter Heiko Kaack und Martin Pagels die Amtsgeschäfte.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen