Holstenköste Neumünster : Stadt wird den Müllberg eindämmen

23-2501581_23-57193236_1387553880.JPG von 14. Juni 2019, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Noch gibt es den grünen „Fair-Cup“ auf der Köste nur im Backstage-Bereich der Stadt: Uta Rautenstrauch und Stephan Mordhorst von der Stadt hoffen, dass künftig auch Standbetreiber den Mehrwegbecher nutzen. Fotos: Bluhm
Noch gibt es den grünen „Fair-Cup“ auf der Köste nur im Backstage-Bereich der Stadt: Uta Rautenstrauch und Stephan Mordhorst von der Stadt hoffen, dass künftig auch Standbetreiber den Mehrwegbecher nutzen. Fotos: Bluhm

Ein mobiler Sammelplatz auf dem Karstadt-Parkplatz soll die Recycling-Quoten erhöhen. Getränke gibt es nur noch im Mehrwegbecher oder Glas.

Neumünster | Täglich rauschen neue Bilder in unser Wohnzimmer, wie die Weltmeere mit Plastikmüll geflutet werden. Kann man da wirklich noch ruhigen Gewissens auf der Köste sein Bier genießen – und den Plastikbecher anschließend im Mülleimer versenken? Uta Rautenstrauch, bei der Stadt als Fair-Trade-Beauftragte auch für das Dekadenthema „Nachhaltigkeit“ verantwortli...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen