Neumünster : Stadt überdenkt die Verkehrsführung auf der Hauptstraße

Avatar_shz von 07. September 2020, 16:35 Uhr

shz+ Logo
Einer der neuralgischen Punkte der Hauptstraße ist der Einmündungsbereich der Famila-Zufahrt (links) und der Hanssenstraße (rechts) mit dem Zebrastreifen und der Bushaltestelle im Hintergrund. Radfahrer sollen hier stadtauswärts den Fußweg, stadteinwärts die Straße benutzen. Das sorgt für zusätzliche Gefahrenpunkte.
Einer der neuralgischen Punkte der Hauptstraße ist der Einmündungsbereich der Famila-Zufahrt (links) und der Hanssenstraße (rechts) mit dem Zebrastreifen und der Bushaltestelle im Hintergrund. Radfahrer sollen hier stadtauswärts den Fußweg, stadteinwärts die Straße benutzen. Das sorgt für zusätzliche Gefahrenpunkte.

Die Verkehrssituation auf der Hauptstraße in Brachenfeld gehört schon lange zu den heiß diskutierten Themen.

Neumünster | Schwierige Situation für Radfahrer, Eltern, die ihre Kinder bis vor die Kita und die Schule fahren und schlechte Sicht für Autofahrer in den Kurven: Die Verkehrssituation auf der Hauptstraße gehört schon lange zu den heiß diskutierten Themen in der Stadt. Nun hat die Verwaltung neue Ideen, die Verkehrsplaner Michael Köwer der Öffentlichkeit vorstellte....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen