zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

21. August 2017 | 20:02 Uhr

Stadt stellt Richtschnur für Handel vor

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Wie geht es weiter in der Einkaufsstadt Neumünster? An welchen Standorten soll es Schwerpunkte für den Handel geben? Wie lässt sich die Innenstadt vor erdrückender Konkurrenz von der grünen Wiese schützen – und ist das überhaupt wünschenswert?

Um solche und ähnliche Fragen geht es in der öffentlichen Informationsveranstaltung zum so genannten Einzelhandelskonzept (EHK), zu der die Stadt heute Abend ins Restaurant der Holstenhallen einlädt.

In dem Konzept, das 2008 erstmals im Zusammenhang mit dem geplanten DOC aufgelegt wurde, hat die Stadt die wesentlichen Spielregeln zusammengefasst, nach denen sie die Entwicklung des innerstädtischen Handels steuern will. So ist im EHK festgelegt, in welcher Größenordnung so genannte „innenstadtrelevante Sortimente“ (Uhren, Schmuck, Schuhe etc.) auch an anderen Standorten verkauft werden dürfen. Nicht zuletzt wegen der gravierenden Änderungen des Einzelhandels in den vergangenen Jahren (DOC, Holsten-Galerie, Famila-Neubau) wird das Regelwerk derzeit auch in Abstimmung mit den Stadtteilen überarbeitet.

Die Stadtplanung stellt die wichtigsten Eckdaten aus der Fortschreibung vor und stellt sie öffentlich zur Diskussion. Die Anhörung beginnt um 19 Uhr.




zur Startseite

von
erstellt am 07.Jun.2016 | 13:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen