Stadt soll Radverkehr den Weg ebnen

von
08. Mai 2015, 16:20 Uhr

Das Ziel ist hoch gesteckt: Bis 2020 soll der innerstädtische Radverkehr um 20 Prozent zu- , die Zahl der Radfahrunfälle um 15 Prozent abnehmen. Entsprechende Zielmarken hatte die Ratsversammlung bereits im vergangenen August beschlossen. Jetzt soll die Stadtverwaltung die nötigen Voraussetzungen schaffen. In einem Masterplan Mobilität will die Stadt in den kommenden Monaten zusammentragen, wo und wie sie bestehende Radwege sicherer gestalten, das Wegenetz verdichten und attraktiver machen kann. Dabei sollen ausdrücklich sowohl die Fahrrad-Fachverbände als auch die Schulen mit einbezogen werden. Einen zunächst geplanten „BeiRad“ lehnte der Bauausschuss dagegen ab.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen