Wegen Corona : Stadt prüft die Absage des verkaufsoffenen Sonntags in Neumünster

meyer_gunda the real-.jpg von 22. Oktober 2020, 14:37 Uhr

shz+ Logo
Verschärfte Maskenpflicht und verkaufsoffener Sonntag – das passt nicht zusammen, findet Verdi.
Verschärfte Maskenpflicht und verkaufsoffener Sonntag – das passt nicht zusammen, findet Verdi.

Verdi fordert die Stadt Neumünster in einem Schreiben dazu auf, den verkaufsoffenen Sonntag am 25. Oktober abzusagen.

Neumünster | „Wie kann es sein, dass in einer Zeit, in der wir in Neumünster mit Corona-Zahlen zu kämpfen haben, die besondere Maßnahmen wie das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Innenstadtbereich notwendig machen, ein verkaufsoffener Sonntag stattfindet?“, schreibt Almut Auerbach, Verdi-Bezirksgeschäftsführerin. Sie betont, dass Bilder von entsprechenden anderen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen