Wegen Coronakrise : Stadt Neumünster soll Vereinen und Verbänden in allergrößter Not helfen

meyer_gunda the real-.jpg von 04. April 2020, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Finanzielle Hilfe soll aber kein Freifahrtschein sein
Finanzielle Hilfe soll aber kein Freifahrtschein sein

Gibt es keine anderweitige Hilfe für Vereine, Verbände und Co., soll die Stadt laut Willen der Politik helfen.

Neumünster | Vereine, Verbände sowie Einrichtungen der Familien-, Sozial-, und Kulturarbeit, die wegen der Coronakrise in existenzielle Not geraten und aus keinem anderen Topf eine Förderung erhalten, sollen sich unbürokratisch wegen einer Unterstützung an die Stadt ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen