Stabile Brücke nach Afrika

von
25. Mai 2018, 14:55 Uhr

Es gibt viele Brücken in Aukrug, eine führt direkt nach Afrika: Bereits Mitte der 90er-Jahre wurden auf Anregung eines Entwicklungshelfers aus der Gemeinde zarte Bande nach Burkina Faso geknüpft - genauer in die Gemeinde Sien ganz im Norden der westafrikanischen Republik. 1997 wurde ein offizieller Freundschaftsvertrag besiegelt. Ein Partnerschaftsverein unter der Leitung von Ex-Bürgermeister Reimer Reimers sorgt dafür, dass der Vertrag auch nach 20 Jahren noch voller Tatendrang mit Leben erfüllt wird. So halfen die Aukruger ihren zentralafrikanischen Partnern unter anderem beim Bau eines Staudamms oder einer Krankenstation, um das Leben in einem der ärmsten Länder Afrikas zu erleichtern. Allein 2017 unterstützte der Verein die Partnergemeinde Sien mit rund 50 000 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen