Polizeibericht : Spuren führten zum Sextäter

6728766-23-57447109

Der Sextäter, der am 4. Juni plötzlich bei einer Frau (36) an der Walter-Hohnsbehn-Straße vor dem Bett stand, ist gefasst.

von
19. Juni 2014, 06:00 Uhr

Neumünster | Der Sextäter, der am 4. Juni plötzlich bei einer Frau (36) an der Walter-Hohnsbehn-Straße vor dem Bett stand, ist gefasst. Das teilte die Polizei gestern mit. Der Mann war gegen 0.30 Uhr durch ein gekipptes Fenster in die Wohnung eingedrungen, trug keine Hose und befriedigte sich, als die Frau erwachte (der Courier berichtete). Die Frau schrie und verjagte ihn so.

Spuren am Tatort und intensive Ermittlungen führten jetzt zu einem Neumünsteraner (35). Details wollte die Polizei auch auf Nachfrage nicht nennen. Nach Angaben der Polizei war es nicht die erste Sextat des Mannes. Als die Ermittler am Montag seine Wohnung durchsuchten, fanden sie außerdem einen Rucksack, der auf der Köste gestohlen worden war. Nach der Vernehmung konnte der Mann wieder gehen. Gegen ihn wird ein Strafverfahren geführt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen