Aukrug : Sportwagen ging in Flammen auf

Mit Schaum wurde der brennende Wagen gelöscht.
Foto:
Mit Schaum wurde der brennende Wagen gelöscht.

Der Fahrer konnte sich retten. Die Bundesstraße 430 war eine Stunde lang gesperrt.

von
23. Februar 2015, 19:00 Uhr

Aukrug | Ein Sportwagen mit Gasanlage ist gestern bei Aukrug-Bünzen ausgebrannt. Wegen eines technischen Defekts habe sich der ältere Mercedes 500 SL auf der Bundesstraße 430 plötzlich entzündet, teilte die Polizei mit. Der Fahrer konnte den Wagen gegen 8.25 Uhr noch an einer Bushaltestelle abstellen und unverletzt verlassen. Der Brandort wurde aus Sicherheitsgründen weiträumig abgesperrt. Trotz Gastanks bestand laut Polizei jedoch keine akute Explosionsgefahr. Die Bundesstraße war rund eine Stunde lang voll gesperrt. Die Feuerwehr Wasbek löschte den Brand und gab gegen 9.30 Uhr Entwarnung, woraufhin der Verkehr wieder fließen konnte. Der Mercedes hat nur noch Schrottwert. Die Brandursache ist laut Polizei auf einen technischen Defekt zurück zu führen. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen