Sportplatz: Zaun kann versetzt werden

Boostedt: Parksituation soll verbessert werden

Avatar_shz von
02. Juli 2014, 12:29 Uhr

Auf der letzten Gemeindevertretersitzung vor der Sommerpause war die umfassende Umgestaltung des Parkplatzes am Sportplatz noch einmal diskutiertes Thema. Letztlich stimmten die Mitglieder bei einer Gegenstimme zumindest dem Tagesordnungspunkt zur Versetzung des Zaunes zur Entzerrung der Parksituation jetzt erst einmal zu.

Die Kosten für die Versetzung des Zaunes betragen insgesamt 12 000 Euro. Da der Sportverein die Arbeiten in Eigenleistung erbringen wird und der Verein auch beim Kreissportbund 3500 Euro eingeworben hat, müssen hier lediglich 8500 Euro bereitgestellt werden.

Mit der Neugestaltung einer Parkfläche insgesamt werden sich die Gremien dann ab dem Herbst auseinandersetzen. Unter anderem wird in diesem Zusammenhang auch die vom Sportverein gewünschte Verlegung des Volleyballplatzes von der Amtsverwaltung an das Sportgelände Thema sein.

In der Abstimmung letztlich einstimmig wurden die noch formal notwendige Änderung des Bebauungsplanes für das Gebiet „Stückenredder“ und die Ersatzbeschaffung eines Industriegeschirrspülers (4400 Euro) für den Hof Lübbe beschlossen.

Zudem ermächtigten die Gemeindevertreter Bürgermeister Hartmut König (CDU), die Aufträge zur Verbesserung der technischen Ausstattung im Hof Lübbe nach den wirtschaftlichsten Angeboten zu erteilen.

Einstimmig erfolgte auch die Nachwahl von Annette Glage (CDU) für den Jugend, Sport-, Senioren und Sozial-Ausschuss. Sie tritt das Amt für Reiner Köllermeyer (CDU) an, der aus beruflichen Gründen icht mehr zur Verfügung steht.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen