zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

21. November 2017 | 20:25 Uhr

Spitzen-Konzert der Musikstudenten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

70 junge Instrumentalisten der Musikhochschule Lübeck gaben im Theater in der Stadthalle einen spannenden Einblick in ihre Arbeit

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2017 | 09:00 Uhr

Neumünster | Das Sinfonieorchester der Musikhochschule Lübeck bereitete am Sonntagnachmittag den rund 140 Besuchern des Theaters in der Stadthalle ein Spitzen-Konzert.

Etwa 70 Studenten der einzigen Musikhochschule Schleswig-Holsteins boten unter der Leitung von Christoph Alstaedt eine beeindruckende Probe ihres Könnens. Es war eine Freude zu erleben, wie die angehenden Profi-Musiker hoch konzentriert ihr Bestes gaben.

Das große Orchester mit Streichern, Blech- und Holzbläsern sowie Schlagwerk hatte auch zwei Harfen dabei und sorgte für einen himmlischen Wohlklang am Kleinflecken. Zum Erfolg des Konzerts trug auch die gelungene Titelauswahl bei.

Mit Arnold Schönbergs (1874-1951) zweiter Kammersymphonie in es-Moll gab es ein sinfonisches Werk, das der Komponist nicht in seiner Zwölftontechnik verfasst hatte und daher auch für ungeschulte Ohren ein Genuss war.

Nach der dramatischen Dynamik ging es äußerst bildhaft mit der Komposition „La mer“ von Claude Debussy (1862-1918) weiter. In drei Sätzen skizzierte der französische Impressionist sehr anschaulich die Bewegung des Meeres von einem lauen Dahindümpeln bis zu einem äußerst stürmischen Spiel zwischen Wind und Wasser.

Besucher Torsten Krüger aus Neumünster war nach der Aufführung ganz angetan vom Spiel der jungen Leute: „Das ist richtig prima. Ich bin zwar kein Klassik-Experte, höre die Musik aber gerne zu Hause über Kopfhörer. Hier im Saal ist das natürlich ein ganz anderes Erlebnis.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen