zur Navigation springen

Jugendarbeit : Spielzirkel als Testlabor für kluge Gruppenspiele

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Jugendverband legt sein neues Bildungsprogramm vor / Kooperation mit Schulen steht im Vordergrund

Neumünster | Das Bildungsprogramm des Jugendverbands (JVN) für 2015 liegt seit gestern in Heftform vor. Schwerpunkt des neuen Angebotskatalogs bildet die Kooperation mit Schulen.

„Wir wollen Jugendarbeit und Schule zusammenbringen. Lehrkräfte und Hauptamtliche sollen ins Boot geholt werden, um herauszufinden, wie wir zum Wohle der Jugendlichen etwas schaffen können“, erklärte der Bildungsreferent Marco Maibaum. So gibt es zum Beispiel Seminare, in denen Schulklassen lernen, zu einem Team zusammenzuwachsen oder wie Kommunikation gelingen kann.

Neu ist der „Spielzirkel“, in dem an jedem letzten Mittwoch im Monat für eineinhalb Stunden gemeinsam pädagogische Gruppenspiele ausprobiert werden können, die Lehrkräfte und Jugendleiter mit in den Unterricht nehmen. „Letztlich spart soziales Lernen Zeit. Ist eine Klasse ein Team und motiviert, kann man mit den Schülern ganz anders arbeiten“, sagte Maibaum weiter, der selbst als Schulsozialpädagoge gearbeitet hat. „Das Interesse seitens der Lehrer ist da“, weiß Maibaum.

„Mit welchen Methoden Lehrer ihren Lehrplan umsetzen, ist ihnen weitestgehend überlassen“, meinte Thomas Wittje vom Fachdienst Kinder und Jugend der Stadt. „Bei der JVN schlummern Kompetenzen, die an anderer Stelle für viel Geld eingekauft werden müssten“, bekräftigte er weiter.

Im Frühjahr und Herbst werden auch wieder Erste-Hilfe-Kurse und Jugendleiter-Grundkurse angeboten, diese erstmalig in der Jugend Akademie in Bad Segeberg.

Das Ferienspaß-Programmheft erscheint am 25. April, verbunden mit einer Veranstaltung, zu der Kinder und Familien eingeladen sind. „Transparenz ist uns wichtig“, meinte Marco Maibaum.

Groß gefeiert wird am 6. Juni im Hause an der Boostedter Straße 3, wenn der JVN sein 25-jähriges Jubiläum begeht. Den JVN in Aktion gibt es in diesem Jahr bereits vor den Sommerferien am 4. Juli. An diesem Tag bieten Workshops eine breite Palette von Themen der Kinder- und Jugendarbeit.

Und weil es im vergangenen Jahr so gut geklappt hat, können junge Bands nach Anmeldung erneut während der Holstenköste 2015 wiederum auf der Jungen Bühne im Rencks Park vor großem Publikum auftreten.

In eine kreative und fantasievolle Erlebniswelt verwandelt sich der Rencks Park am 19. September, wenn der JVN zum 13. Weltkindertag mit Unterstützung zahlreicher Vereine aus Neumünster ein buntes Programm anbietet. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.

Wer keins der 1000 Hefte ergattert hat, kann sich auch unter www.jvn.de informieren.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Feb.2015 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen