zur Navigation springen

Polizeibericht : Spielhalle überfallen: Räuber drohten mit Pistole

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Räuber forderten die Kasseneinnahmen. Mitarbeiterin löste heimlich Alarm aus

Drei Männer haben am späten Mittwochabend die City-Play-Spielhalle an der Rendsburger Straße 142 (gegenüber Aldi) überfallen und ausgeraubt. Laut Polizei waren die vermummten Räuber gegen 23.30 Uhr in die Spielhalle gestürmt. Sie bedrohten die 42-jährige Spielhallenaufsicht mit einer Pistole und forderten die Herausgabe der Kasseneinnahmen. Während zwei der Räuber die drei Besucher in Schach hielten, raffte der dritte das Geld ein. Obwohl die Frau an der Kasse heimlich Alarm auslöste, konnten die Räuber unerkannt entkommen. Laut Polizei dauerte der Überfall nur wenige Minuten. Ob die drei Täter mit dem Auto oder zu Fuß türmten, ist nicht bekannt. Wie viel Geld den Räubern in die Hände fiel, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht verraten, die Ermittler sprechen von einer geringen Bargeldsumme.

Die mit Schals und Caps vermummten Männer wurden als etwa 20 Jahre alt beschrieben. Sie sprachen mit südländischem Akzent. Die Unbekannten waren zwischen 1,70 und 1,85 Meer groß und schlank. Einer der Täter trug bei dem Überfall eine rote Jogginghose, ein zweiter eine hellblaue Joggingjacke, ein Basecap und einen Dreitagebart. Der dritte Täter trug Sporthandschuhe der Marke Adidas. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Tel. 94 50.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jan.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen