zur Navigation springen

Spiele, Sport und Tanz: Wattenbeker Dorffest kam gut an

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 02.Sep.2014 | 10:07 Uhr

„Gut gelaunte Besucher und ein Programm mit Aktionen für alle Altersgruppen, das bestens ankam: Unser Dorffest war mal wieder eine runde Sache“, sagten Manuela Sachau von Festausschuss sowie Wattenbeks Bürgermeister Sönke Schröder. Insgesamt ließen sich etwa 900 Menschen das dreitägige Fest nicht entgehen.

Gestartet wurde mit einem Seniorennachmittag im Gemeindezentrum, zu dem Bürgermeister Schröder rund 100 Gäste begrüßte. Zur Kinderdisko ins Festzelt auf dem Sportplatz kamen allerdings nur rund 30 Mädchen und Jungen. „Wir werden in Kürze bei der Manöverkritik darüber sprechen müssen, ob wir künftig auf diesen Programmpunkt verzichten und das Fest auf zwei Tage verkürzen“, sagte Manuela Sachau. Tanz- und Sportvorführungen, eine Kinderolympiade sowie ein Bobbycar- und Laufradparcours, an dem auch die Lütten aus der Kindertagesstätte teilnahmen, standen ebenfalls auf dem Programm.

Abends wurde im Festzelt wieder kräftig gefeiert. Die „Coverpiraten“ wussten den rund 500 Tanzfreudigen einzuheizen.

Am Sonntag gab es einen Gottesdienst und Oldtimertraktoren wurden präsentiert. Weiter stellten sich die örtlichen Vereine vor, es gab sportliche Wettkämpfe, und der Jugendtreff lud zum Spielen und Schminken ein, während sich Schnäppchenjäger auch aus den Umlandgemeinden auf dem Flohmarkt umsahen. Darüber hinaus zeigte die Feuerwehr, was passiert, wenn brennendes Öl mit Wasser gelöscht wird: Eine riesige Feuersäule steigt auf.










































zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen