Tierpark : Spezielle Öffnungszeit für Pokémon-Spieler

Während der Arbeitszeit ist das Smartphone tabu, aber nach Dienstschluss nutzen die Mitarbeiter Stefan Fraundorfer (von links), Sabrina Speckmann und Jannika Bade gern die vielen Gelegenheiten, um Pokémon zu sammeln. Highlandrind Tony schaut zu.
1 von 2
Während der Arbeitszeit ist das Smartphone tabu, aber nach Dienstschluss nutzen die Mitarbeiter Stefan Fraundorfer (von links), Sabrina Speckmann und Jannika Bade gern die vielen Gelegenheiten, um Pokémon zu sammeln. Highlandrind Tony schaut zu.

Clevere Idee des Tierpark-Managements

von
10. August 2016, 12:00 Uhr

Neumünster | Wer in den Tierpark im Stadtwald geht, möchte eigentlich Eisbären, Elche, Seehunde und Affen sehen. Doch immer öfter kommen in letzter Zeit Besucher, für die die Tiere zweitrangig sind. Es sind Pokémon-Spieler, die zwischen den Gehegen mit ihrem Handy besonders viele der Fantasiewesen finden und einfangen. Für diese Handy-Spieler macht der Tierpark nun am Freitag, 12. August, von 19 bis 21 Uhr extra auf. Auf dem Gelände können sich die Spieler dann auf den Besucher-Wegen frei bewegen. Das Bistrorant hat geöffnet. Dort und im Zooshop werden Ladestationen angeboten, damit schwache Akkus wieder schnell spielfähig werden. Der Eintritt kostet 3 Euro pro Person und ist nicht rabattfähig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen