Spende : Spende für philippinische Kinder

Schulleiter Arno Engelmann (von links),  Annika de la Motte, Dennis Buthmann, Max Petersen und Katharina Hildebrandt (alle aus der Klasse E1I) freuten sich über den Erfolg der Spendenaktion.
Foto:
Schulleiter Arno Engelmann (von links), Annika de la Motte, Dennis Buthmann, Max Petersen und Katharina Hildebrandt (alle aus der Klasse E1I) freuten sich über den Erfolg der Spendenaktion.

Holstenschüler sammelten spontan 1429 Euro für die Opfer des Taifuns. Das Geld geht an die Initiative „Plan – Gib Kindern eine Chance“.

von
27. November 2013, 08:00 Uhr

Ein Kurzreferat im Geografie-Unterricht über die aktuelle Lage nach dem Taifun auf den Philippinen von den Holstenschülern Katharina Hildebrandt und Max Petersen (Klasse E1I) löste die Idee aus, innerhalb der Klasse Spenden für die Kinder auf den Philippinen zu sammeln.

Das weitete sich rasch auf die ganze Schule aus, und so kamen 1429 Euro von Schülern und Lehrern zusammen, die nun der Initiative „Plan – Gib Kindern eine Chance“ zugute kommen.

Unterstützt von der Lehrerin Cornelia Engels hatten Katharina Hildebrandt, Annika de la Motte, Max Petersen sowie Dennis Buthmann die Spendenaktion organisiert.

Es zum Beispiel gab Plakate, fest installierte Spendenboxen sowie einen Gang der E1I durch alle Klassen der Holstenschule.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen