Spende für die Kinder

Tima Freitag (von links), Initiator des Konzerts freute sich über das Geld, das zusammengekommen war. Claudia Carstens vom Blasorchester Tungendorf überreichte gemeinsam mit Gerlinde Gullert und Michelle Folster vom Mädchenmusikzug den Spendenscheck an Till Pfaff vom Kinderschutzbund Blauer Elefant.
Tima Freitag (von links), Initiator des Konzerts freute sich über das Geld, das zusammengekommen war. Claudia Carstens vom Blasorchester Tungendorf überreichte gemeinsam mit Gerlinde Gullert und Michelle Folster vom Mädchenmusikzug den Spendenscheck an Till Pfaff vom Kinderschutzbund Blauer Elefant.

shz.de von
27. September 2013, 13:24 Uhr

Das Blasorchester Tungendorf und der Mädchenmusikzug überreichten gestern einen Scheck über genau 2163,39 Euro an den Kinderschutzbund (DKSB). Der Geschäftsführer des DKSB, Till Pfaff, freute sich sehr darüber. Zwar seien zurzeit keine neuen Projekte zu finanzieren, aber man freue sich besonders, denn es sei „schön, wenn man das Geld nicht immer in neue Projekte stecken muss. So haben wir das Geld frei zur Verfügung und können uns überlegen, wofür wir es verwenden“, sagte Pfaff.

Auch von den Spendern kamen freudige Worte: „Beide Gruppen haben gleichermaßen an dem Konzert mitgewirkt, es war wirklich ein Haufen Arbeit“, sagte Gerlinde Gullert, Geschäftsführerin des Mädchenmusikzugs. Auch der Initiator des Konzerts, Timo Freitag, freute sich. Es sei schön, das mit dem Konzert etwas Gutes bewirkt werden könne.

Der Kinderschutzbund setzt sich in dem Haus „Blauer Elefant“ für Kinder ein, die Sorgen haben oder vernachlässigt werden. Das Geld wurde pünktlich zum Weltkindertag am letzten Sonnabend, 21. September, überwiesen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen