zur Navigation springen

Spendenübergabe : Speeldeel spielte für die Einfelder Kitas

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Je ein Euro pro Theaterkarte war im Jubiläumsjahr für die Lütten reserviert

von
erstellt am 09.Apr.2014 | 07:15 Uhr

Neumünster | Die Kita Einfeld am Bollbrück, die Villa Kunterbunt, die Krippe Småland, die Schatzkiste und der Waldorf-Kindergarten dürfen sich über je 222 Euro freuen. Antje Stryk, Inge und Erich Kröger von der Einfelder Speeldeel übergaben gestern den symbolischen Spendenscheck über 1110 Euro.

Zum 60-jährigen Bestehen der Speeldeel war je ein Euro der Kartenpreise für den Dreiakter „Mallorca lett gröten“ den Kitas im Stadtteil zugedacht. „Alle sieben Vorstellungen in Einfeld waren fast komplett ausverkauft“, sagte Speeldeel-Leiterin Inge Kröger. Bollbrück-Leiterin Sabine Beckmann-Gibbisch war von der Spende ebenso überrascht wie Christian Waßmer vom Waldorf-Kindergarten. Petra Schneider (Villa Kunterbunt) hat dagegen schon eine Idee: „Wir sind eine Kneipp-Kita und sparen für einen Barfuß-Pfad.“ Die Awo-Krippe Småland möchte mit den Eltern eine Sandkiste bauen, ließ Nicole Plaumann durchblicken. In der Schatzkiste der Kirchengemeinde soll Spielzeug angeschafft werden, sagte Tini Falkner.

Sehr angetan zeigten sich die Theaterspieler der Plattdütsch Gill to Einfeld, dass schon in der Kita das Niederdeutsche gepflegt wird. „Erzieherin Viola Seifert spricht mit den Kindern nur plattdeutsch“, sagte Sabine Beckmann-Gibbisch. Und in der Schatzkiste kommt regelmäßig eine Vorlese-Oma, die auf Platt vorliest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen