Pflegestudiengang : SPD-Kreisvorsitzende kritisiert den Oberbürgermeister in Neumünster

Avatar_shz von 27. Juni 2019, 13:25 Uhr

shz+ Logo
Kirsten Eickhoff-Weber (SPD)
Kirsten Eickhoff-Weber (SPD)

Es fehle ein zielorientierter Austausch zwischen Tauras und der Landesregierung bei dem Thema.

Neumünster | Mit Unverständnis und Ernüchterung hat die SPD-Landtagsabgeordnete Kirsten Eickhoff-Weber auf die Antworten der Landesregierung auf eine kleine Anfrage der pflegepolitischen Sprecherin Birte Pauls und des hochschulpolitischen Sprechers Prof. Heiner Dunckel zum Aufbau eines Pflegestudienganges in Neumünster reagiert. Darin heißt es, dass außer dem Stan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen