Weltspieltag : Spaß und Spiel lockte 800 Besucher an

Geschickt um den Finger gewickelt: Freya (11) ließ sich von Jessica Lau am Stand der Fadenspiele zum Beispiel den schwierigen „Eiffelturm“ zeigen.
1 von 3
Geschickt um den Finger gewickelt: Freya (11) ließ sich von Jessica Lau am Stand der Fadenspiele zum Beispiel den schwierigen „Eiffelturm“ zeigen.

Fröhliche Kinderschar vergnügte sich rund um das Haus des Jugendverbandes.

shz.de von
29. Mai 2017, 08:00 Uhr

Neumünster | Fadenspiele, Gummitwist, Musik und vieles mehr bot das Programm, das die Stadt und der Jugendverband (JVN) gestern zum Weltspieltag zum dritten Mal rund um das Haus des JVN an der Boostedter Straße organisierten. Letztlich hatten hier im Laufe des Nachmittags mehr als 800 große und kleine Besucher ihren Spaß.

Am Ende war auch nicht nur die fröhliche Kinderschar glücklich und wegen der vielen Angebote auch ein wenig abgekämpft. Gleiches galt ebenso für die zufriedenen Veranstalter, die das Fest unter dem Motto „Spiel! Platz ist überall!“ gemeinsam mit dem Statt-Theater, dem Jugendrotkreuz, den Modellschippern, der Sportjugend sowie den Spielmobilen aus Neumünster und Lübeck auf die Beine gestellt hatten.

„Wir freuen uns über die gute Beteiligung und darüber, dass die Besucher praktisch aus allen Stadtteilen hierher kamen. Kinder müssen spielen, um sich zu entwickeln und sich in die Gesellschaft zu integrieren. Deshalb ist es wichtig, dass sie sich auch im städtischen Raum entfalten können. Und wir hoffen natürlich, dass das auch in der Stadtplanung zukünftig eine noch größere Berücksichtigung findet“, erklärte Dietrich Mohr, der Vorsitzende des Jugendverbands.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen