Timmaspe : Spaß, Spiel, Sport und frische Bratwurst

Kevin Reimers (von links), Lars Walther und Tim Voss ließen sich beim Dorffest die begehrte Wurst schmecken.
Kevin Reimers (von links), Lars Walther und Tim Voss ließen sich beim Dorffest die begehrte Wurst schmecken.

Am Dorffest in Timmaspe beteiligten sich sämtliche Vereine im Ort.

shz.de von
21. August 2018, 08:41 Uhr

Schon am frühen Nachmittag zog der Duft von Fietes Grill über den Sportplatz von Timmaspe. Auch wenn die Futtermeile des Dorffestes offiziell erst am Abend eröffnet wurde, gab es bei der guten Seele der Gemeinde schon ein paar Bratwürste zum „Testen“. Den Grill hatte Fiete, der seinen Nachnamen nicht preisgeben wollte, zur Feier des Tages ehrenamtlich angeworfen.

Einst hatte es in Timmaspe sogar eine ganze Sportwoche gegeben, bei der stets über Tage Ausnahmezustand herrschte. Zwar gibt es dieses umfangreiche Angebot längst nicht mehr, doch an ihrem Dorffest halten die Timmasper fest. Sämtliche Vereine beteiligen sich mit unterschiedlichen Aktivitäten – mit guter Resonanz, wie sich auch dieses Jahr wieder zeigte.

Zur Fahrradrallye als sportlichem Auftakt des Festes hatten sich 132 Teilnehmer angemeldet. Auf der 13 Kilometer langen Strecke mussten an verschiedenen Stationen einige Aufgaben gelöst werden. Gefragt waren dabei Geschicklichkeit, Sportlichkeit und auch eine Portion Glück. So mussten an einer Station mit einem Strohhalm Erbsen über einen Parcours gepustet werden, was zur allgemeinen Erheiterung beitrug. Zur Stärkung zwischendurch hielt die Feuerwehr auf halber Strecke etwas zu Trinken bereit. Nach der Rückkehr erwartete die Teilnehmer auf dem Sportplatz Kaffee, Kuchen und kühle Getränke.

Gewinner der Fahrradrallye war das Team „Happy Time“, ein Team aus elf Kindern und sieben Erwachsenen, das alle Aufgaben mit Erfolg gelöst hatte. Während sich die Kleinen am Nachmittag auf einer Hüpfburg austobten oder an einer Kletterwand ihre Geschicklichkeit testeten, hatten viele – überwiegend ältere Besucher – beim Bingospielen ihren Spaß.

Auch der Sport kam nicht zu kurz. Wer Lust hatte, spielte Beachvolleyball oder Billard oder tauchte einfach ins kühle Nass des Freibades ein – an diesem Tag sogar ohne Eintritt.

Heiß wurde es dann am Abend: DJ Paddy heizte den Gästen bei der Disko ordentlich ein. Bürgermeisterin Meike Derner und der erste Vorsitzende des Sportvereins, Jörg Clausen, waren sehr zufrieden mit der Veranstaltung. „Wir hatten nach einem schönen Tag auch noch einen tollen Abend“, so Meike Derner.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen