Grossflecken : Sparkasse zieht in das Karstadt-Gebäude in Neumünster

meyer_gunda the real-.jpg von 29. Oktober 2020, 10:49 Uhr

shz+ Logo
So könnte das ehemalige Karstadt-Gebäude aussehen.

So könnte das ehemalige Karstadt-Gebäude aussehen.

Das Kreditinstitut plant, im Februar den Bauantrag zu stellen und 2023 einzuziehen. Auch Wohnungsbau ist angedacht.

Neumünster | Das ging jetzt fix: Die Sparkasse Südholstein will in das Karstadt-Gebäude am Großflecken einziehen. Dafür sollen rund 6000 Quadratmeter - ein Drittel der aktuellen Gebäudefläche - im rückwärtigen Bereich abgerissen und der restliche Teil saniert werden. Das Kreditinstitut wird einen zweistelligen Millionenbetrag investieren. Mehr Sparkassen-Mitarbeite...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen