zur Navigation springen

Zeitung in der Schule : Spannender Tag in der Arche Warder

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Klasse 4c der Grundschule an der Schwale machte während des Projektes „Zeitung in der Schule“ (Zisch) einen lehrreichen Ausflug.

von
erstellt am 16.Jun.2017 | 06:00 Uhr

Neumünster | Die Klasse 4c der Grundschule an der Schwale wurde während des Projektes „Zeitung in der Schule“ (Zisch) von Edeka-Nord zum Thema „Nutztiere und der Mensch“ in den Tierpark Arche Warder nach Warder (Kreis Rendsburg-Eckernförde) eingeladen. Die Arche ist ein Tierpark, in dem vom Aussterben bedrohte Haus- und Nutztierrassen erhalten und geschützt werden.

Doch warum sind sie bedroht? Das liegt daran, weil die Menschen heute Produkte anderer Tierrassen bevorzugen, zum Beispiel Schweinerassen, deren Fleisch einen geringeren Fettanteil hat.

Stefanie Klingel, Mitarbeiterin der Arche Warder, sowie Sandra Erdmann, Tierschutzbeauftragte im Fleischwerk von Edeka-Nord, und Caren Schulze, ebenfalls von Edeka-Nord, veranstalteten mit der Klasse eine Rallye durch den Park.

Gleich das erste Tier, was die Schüler entdeckten, begeisterte alle. Es war das kroatische Schwimmschwein, das Turopolje-Schwein. Es lebt in Gebieten, die häufig überschwemmt werden, sodass diese Schweinerasse gelernt hat, nach Nahrung im Wasser zu suchen und sogar zu tauchen. Mit Brotstücken, die die Kinder ins Wasser warfen, wurde gleich getestet, wie gut sie tatsächlich schwimmen können.

Im „Schweineland“ begegneten der Klasse weitere Rassen, die beobachtet und gefüttert werden durften. Darunter auch das Angler Sattelschwein, für welches Edeka-Nord eine Tierpatenschaft übernommen hat.

Neben den Schweinen wurden den Schülern auch bedrohte Hühner-, Ziegen- und Pferderassen sowie der Poitou-Esel gezeigt. Diese Eselrasse aus Frankreich gibt es schon seit zirka 350 Jahren.

Am Eingang des Parks liefen außerdem kleine Ferkel und Lämmer umher, die vom Streicheln der Kinder nicht genug bekommen konnten. Zum Schluss führten die Schüler ein Interview mit Professor Dr. Dr. Kai Frölich. Er ist der Chef der Arche Warder und beantwortete die Fragen der Kinder rund um die Tiere in seinem Tierpark. So wollte ein Schüler wissen, wozu man früher Enten brauchte oder wie lange Schafswolle benötigt, um nachzuwachsen.

Vom ganzen Laufen durch den Park taten einigen Kindern die Füße weh. Dennoch waren sich alle darüber einig, dass es in der Arche Warder viel Spannendes zu entdecken gibt und wie wichtig es ist, bedrohte Tierrassen zu schützen. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen