zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. Oktober 2017 | 21:20 Uhr

Spannende Rückschau zum Jubiläum

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Gewerkschaft IG Metall zeichnete 42 verdiente Mitglieder aus / Geschäftsführer: „Ohne euer Zutun hätten wir vieles nicht geschafft“

von
erstellt am 20.Nov.2014 | 11:50 Uhr

. Wenn die IG Metall Kiel-Neumünster wollte, könnte sie jeden Tag feiern: Unter ihren derzeit rund 12 000 Mitgliedern gibt es immerhin stattliche 370 Jubilare. 42 Mitglieder, die allesamt 40, 50 und 60 Jahre Treue zu ihrer Gewerkschaft bewiesen, wurden dafür jetzt auf der Jubilarfeier im Hotel Prisma ausgezeichnet.

IGM-Geschäftsführer, Peter Seeger begrüßte insgesamt rund 90 „Altgediente“, die mit Freunden und Angehörigen den Weg ins Prisma gefunden hatte. In einer Rückschau erinnerte er an die 50er-, 60er- und 70er-Jahre, in denen die Gewerkschaftler so manchen Umbruch in der industriellen Arbeitswelt gestalteten und begleiteten.

1954 war noch die 60-Stunden-Woche gang und gäbe. Und eine Frau durfte nur mit Zustimmung ihres Ehemannes eine berufliche Tätigkeit ausüben. „Das alles erscheint heute fast schon unvorstellbar und ohne euer Zutun hätten wir diese Erfolge auch nicht geschafft. Dafür gebührt Euch unser Dank“, lobte Seeger die Gewerkschaftsveteranen.

Mit der Eingliederung der Gewerkschaften Textil / Bekleidung (1997) sowie Holz und Kunststoff (1999) sei die IG Metall, gerade auch in Neumünster, zu weiterer Stärke herangewachsen, unterstrich Seeger.

Mit dem kürzlich verabschiedeten Programm des sogenannten „Kieler Appells“ wolle man nun erreichen, dass wieder mehr über die Arbeitsplätze in der Industrie gesprochen werde. „Denn, die größte Wertschöpfung schaffen nicht Handel und Dienstleistungen, sie wird immer noch in der Industrie erarbeitet“, sagte Seeger. „Deshalb werden diese Arbeitsplätze auch in der Zukunft wichtig sein.“ Das vernahmen die Veteranen gern.

Für 60 Jahre Treue zur Gewerkschaft zeichnete Peter Seeger gemeinsam mit dem 2. Bevollmächtigten Jochen Tombarge die Mitglieder Werner Michaeli, Rudolf Neumann und Heinz Wendt aus. Ihre Ehrung für 50 Jahre nahmen Walter Achatzi, Charlotte Asmussen, Gertrud Burmeister, Jens Chrobaczek, Alfred Duus, Meta Grassmann, Hannelore Graupner, Edith Handel, Gerd Hertel, Richard Homann, Waldemar Meyer, Wilfried Thiel, Rainer Wagner, Horst Weber und Rolf Weinrich entgegen. Für 40-jährige Treue zur Gewerkschaft wurden geehrt: Eduard Ehrig, Knut-Dieter Elsner, Lieselotte Frank, Margot Fritsch, Christa Friedrich, Klaus Grahlmann, Thorsten Isaakson, Karl-Hermann Kroeger, Andreas Lensch, Rudolf Mahler, Ismail Oezel, Elfriede Portala, Herbert Raabe, Horst Richter, Georgios Saroglou, Joachim Schacht, Gisela Schluensen, Wilfried Seemann, Bernhard Steup, Reinhard Teuscher, Hans-Ulrich Thiel, Günther Wegener sowie Wilfried Ziegenhagen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen