zur Navigation springen

Grünkohlessen : Sozialverband ehrte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Kreisvorsitzende dankte rund 100 ehrenamtlich Tätigen für ihren Einsatz im Interesse der Mitglieder.

Neumünster | Seit Jahren lud der Kreisverband des Sozialverbandes Deutschland (SOVD) seine ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einem traditionellen Grünkohlessen ein. Am Donnerstagabend begrüßte der Kreisvorsitzender Peter Kammhoff die Gäste im Restaurant am Kantplatz allerdings zum „Mitarbeiteressen“. Die Begründung: „Manche mögen keinen Grünkohl, also ist es jetzt das Mitarbeiteressen“, verkündete der Vorsitzende lächelnd.

Neben den rund 50 ehrenamtlichen Helfern, beispielsweise vom Besucherdienst, der Singgruppe oder den Heinzelmännchen, konnte Kammhoff den SOVD-Landesvorsitzenden Sven Picker sowie die SPD-Landtagsabgeordnete Kirsten Eickhoff-Weber und Neumünsteraner Vertreter der FDP und der Grünen begrüßen. „Leider ist kein Vertreter der Stadt gekommen“, monierte Kammhoff.

Er dankte in seiner Begrüßung den insgesamt rund 100 ehrenamtlich Tätigen für ihren Einsatz im Interesse der Mitglieder. Das sei es auch, was den andauernden Zustrom zum Verband ausmache, meinte er. Derzeit hat der Kreisverband stolze 3700 Mitglieder, allein im vergangenen Jahr gab es einen Zugang von 200. „Das ist enorm – aber leider auch die Erwartungshaltung“, sagte der Kreisvorsitzende und fügte an: „Manche glauben, für fünf Euro Beitrag seien sie rundum versichert.“

Der Landesvorsitzende Picker betonte in seinem Grußwort, dass der Verband seine Aufgabe darin sehe, „zwischen den Behörden und den Menschen zu vermitteln, weil viele Menschen die amtlichen Anforderungen kaum noch verstehen können“. In 10 000 SOVD-Verfahren in 2014 seien mehr als zehn Millionen Euro für die Mitglieder erstritten worden, resümierte Picker.

Doch bevor es ans Essen ging, konnten Kammhoff und die Kreisverbandsgeschäftsführerin Astrid Abandowitz einige Ehrungen für aktive Funktionärstätigkeit vornehmen. So sind Sonja Kallies und Brigitte Wudtke seit fünf Jahren als Revisorinnen im Ortsverband Einfeld tätig. Erna Mahn leitet seit fünf Jahren die Singgruppe, und Silke Brügmann ist seit 15 Jahren Beisitzerin im Ortsverband Neumünster. Sie erhielten Urkunden und Ehrenadeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen