zur Navigation springen

Ausschreibung : Sorge um die Zukunft des Tourismus

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zum letzten Mal stellte Tourismusmanagerin Cynthia Wester neue Marketingprodukte vor, darunter einen Hotel- und Gastronomieführer

shz.de von
erstellt am 05.Feb.2014 | 07:15 Uhr

Die geplante Übertragung des Tourismusmarketings von der Stadt auf einen privaten Anbieter ab Januar 2015 stößt bei Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras, aber auch bei Gastronomen und Hoteliers in Neumünster auf Kritik. „Eine solche Qualität, wie wir sie jetzt haben, wird es nicht mehr geben. Dafür wird das zur Verfügung stehende Budget von 200 000 Euro pro Jahr gar nicht reichen, denn ein privater Anbieter will ja auch Gewinn machen“, sagte der OB gestern bei der Vorstellung des neuen Hotel- und Gastronomieführers.

Dem schloss sich Rainer Kuck an, der Inhaber vom Hotel und Restaurant Kontraste: „Die Branche ist in Sorge, dass das bisher gute Marketing abbricht.“ Die Ratsversammlung hatte im November mit knapper Stimmenmehrheit die Verwaltung beauftragt, bis zum zweiten Quartal 2014 das Tourismusmarketing auszuschreiben (der Courier berichtete). Der entsprechende Antrag geht nun am 18. Februar in den Rat.

Wenn das Marketing nach außen vergeben wird, endet zum Herbst die Beschäftigung der Tourismusmanagerin Cynthia Wester, die seit Dezember 2012 bei der Stadt arbeitet. Gestern stellte sie die neuesten Produkte vor, um Neumünster bekannter zu machen. Dazu gehört die 40 Seiten starke Broschüre in deutscher und englischer Sprache, die künftig in den Touristinformationen auf dem Großflecken und im Designer-Outlet-Center ausliegt und im Rathaus angefordert werden kann. Mit neuen Motiven aus der Stadt locken Lesezeichen, die es unter anderem in Stadtbücherei und -töpferei gibt. Zudem präsentiert sich Neumünster in der neuen Zeitschrift „Stadtliebe“ der Marketingkooperation Städte in Schleswig-Holstein.

Die neuen Produkte wird Cynthia Wester von heute an bis Sonntag auch auf der Messe „Reisen Hamburg“ vorstellen. Erstmals ist die Stadt dort an allen fünf Ausstellungstagen vertreten. Ihren Angaben zufolge kamen 2012 rund drei Millionen Touristen nach Neumünster, zum Großteil Tagesgäste oder Messebesucher. In den Unterkünften wurden etwa 120 000 Übernachtungen gezählt.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert