zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

26. September 2017 | 09:25 Uhr

Vatertag : Sonnenanbeter und Männersteaks

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zum Vatertag soll das Wetter schön werden: Die Grillsaison wird eröffnet / Grillen ist eine richtige Wissenschaft – und echte Männersache

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2016 | 11:00 Uhr

Neumünster | Schon gestern Nachmittag gab das Wetter einen Vorgeschmack auf die kommenden Tage – sonnig und warm an windstillen Plätzen. Die Meteorologen geben sich optimistisch: Zum Vatertag und danach soll es einen Vorgeschmack auf den Sommer geben, die 20-Grad-Marke geknackt werden. Zeit für alle Väter und die es werden wollen, den Grill anzuwerfen – ob auf der klassischen Vatertagstour oder mit der Familie daheim im Garten.

„Grillen ist so ein richtiges Männerding, manche machen da eine richtige Wissenschaft draus“, sagt Diana Reimer, Fleischereifachverkäuferin bei der Fleischerei Brinkop an der Rendsburger Straße. Männer kaufen vor allem Fleisch – und Sendungen wie „Beef Battle“ oder „Flames“ macht Grillen zum Kult. „Dann wird ganz gezielt nach speziellen Steaks gefragt wie „Tomahawk-Steak“, sagt sie und fügt lächelnd hinzu: „Grillen ist etwas Archaisches.“ Sie und ihre Kollegin Anne Böttcher haben die Klassiker im Angebot: Schinkengriller, Thüringer, Curry-Bratwurst, aber auch Schmetterlingssteak, Bauch und Nacken. „Später im Sommer kommen dann auch Spieße und ähnliches mehr hinzu. Männer mögen es groß, T-Bone-Steak mit viel Knochen ist beliebt“, sagen sie. Schon ziemlich überdimensioniert sehen zwei Stücke Hohe Rippe aus – jedes wiegt etwa 1,1 Kilogramm – Fleischstücke im XXL-Format.

Um das „Männer-Gemüse“ lecker zuzubereiten, ist der richtige Grill nötig – und da scheiden sich die Geister, sowohl bei der Art des Grills als auch beim Brennstoff. „Es gibt zwei Fraktionen, die überzeugten Holzkohlegriller, bei denen muss es so qualmig riechen, das ist das authentische Feeling“, sagt Renate Horn, Fachverkäuferin beim Hagebaumarkt C.J.Wigger an der Boostedter Straße. Die andere Fraktion will  ’s rauchfrei. Das geht mit gasbetriebenen Geräten: „Die sind auch beliebt, weil alles schön schnell geht.“ Oder mit kleinen rauchfreien Grills, sehr geschätzt von Balkonbewohnern: „Der Kohlebehälter wird komplett abgedeckt, das ist nachbarfreundlich.“ Ebenfalls beliebt ist der Holzkohle-Kugelgrill: „Da kann man langsam und schonend grillen, die Aromen schonen, das Fleisch bleibt saftig. Tödlich ist es, Fleisch zu heiß und zu heftig zu grillen“, sagt die Fachverkäuferin.

Wer nicht grillt, sonnt sich oder geht spazieren – beliebte Ausflugsziele sind der Einfelder See (wo man auch grillen kann), der Tierpark oder das nächste Eiscafé, ob an der Ost- oder Nordsee oder gleich um die Ecke. Schon am ersten Sonnentag der Woche genossen Erika Dohm (65) aus der Gartenstadt und ihre Tochter Nanny (35) das Wetter bei einem Erdbeer-Becher. Die Schulleiterin aus Groß Kummerfeld und die Pilotin der Turkish Airlines wurden zu Sonnenanbeterinnen: „Das Wetter macht fröhlich und gute Laune, da kann man ausspannen.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen