Sommernachtsträume am See: „Carmen“ im Swing-Modus

Daniel Eberhardt lässt die Palette der Carmen-Arien ordentlich swingen.
1 von 2
Daniel Eberhardt lässt die Palette der Carmen-Arien ordentlich swingen.

23-2501581_23-57193236_1387553880.JPG von
05. Februar 2018, 16:41 Uhr

Freunde aus der Spur geratener Klassik-Abende dürfen sich auf ein neues Sommernachtsabenteuer am Einfelder See freuen. Das Team der Einfelder Stadtteilbücherei um Claudia Toppe hat sich diesmal an an „Swing, Carmen“ getraut. Am 1. Juni soll es auf dem Gelände des Ruderclubs am Einfelder See soweit sein. Ab sofort gibt es Karten.

„Carmen“ ist eine der bekanntesten und beliebtesten Opern aller Zeiten mit schwungvollen Melodien, einer flatterhaften Heldin und einem liebeskranken Tenor, aber auch einer nur schwer begreifbaren Handlung. Schon Loriot hatte verwundert gefragt, was denn einen Mann wie den Brigadier José dazu brächte, die militärische Karriere mit Pensionsanspruch zu Gunsten einer Dame von zweifelhaften Ruf aus der Zigarettenindustrie aufzugeben – und viele Opernbesucher fragen sich das bis heute.

Dieses und viele weitere Rätsel werden endlich in der swingenden Jazz-Version von „Carmen“ gelöst, die Daniel Mark Eberhard als Arrangeur und Wolfgang Griep als Texter in bewährter Manier auf die Bühne gebracht haben.

Während Wolfgang Griep augenzwinkernd die tränentreibende Geschichte um Liebeslust und Liebesleid erzählt, swingt Daniel Mark Eberhardt, gestandener Musikprofessor aus Eichstätt, durch sämtliche Carmen-Arien bis zur finalen Aufforderung an den Torero, nun endlich den letzten Stoß zu setzen.

Für zusätzliches spanisches Flair sorgen die Elevinnen der Ballettschule Tavormina.

Karten für den Kulturabend am Einfelder See gibt es ab sofort unter Tel. 52 01 56 in der Einfelder Stadtteilbücherei (di. und do. 15 bis 18 Uhr). Die Karten kosten 22 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen