zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. Oktober 2017 | 04:38 Uhr

Richtig Teuer : So viel kosten die Schulsachen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Familie Rohlf und Familie Himstedt zahlten jeweils mehrere hundert Euro für Materialien ihrer Kinder. Die Schulen geben extra Listen heraus.

shz.de von
erstellt am 24.Aug.2014 | 08:00 Uhr

Neumünster | „Materialliste Klasse 1“: Als die zweiseitige Auflistung von Schulsachen im Mai von der Grundschule Gadeland bei Miriam (36) und Dietmar Rohlf (50) im Briefkasten steckte, mussten die Eltern von Amelie erst einmal schlucken. „Wir kannten das zwar schon von Amelies Bruder Simon, der jetzt in die vierte Klasse kommt, aber es ist doch immer wieder eine Überraschung, wie viel Geld so eine Einschulung kostet“, sagt Miriam Rohlf (36). Gut 300 Euro gingen für die Erstausstattung vom Anspitzer mit Auffangbehälter über die Brotdose, den Ranzen und die Turnschuhe bis hin zur Schultüte mit Inhalt drauf. Hinzu kommen rund 50 Euro in bar, die die Schule für Unterrichtsmaterialien verlangt. Nicht mit eingerechnet sind Schreibtisch und Stuhl für das Kinderzimmer. Weil es ergonomische Modelle sein sollen, waren das noch einmal 420 Euro. „Den Ranzen haben wir im Fachgeschäft gekauft, wie alles andere im Sonderangebot“, sagt Miriam Rohlf. Dass die Schulen großteils konkrete Marken vorgeben, die gekauft werden sollen, findet sie in Ordnung. Auch Britta Himstedt, Mutter von Magnus, erhielt pünktlich vor den Ferien eine Liste mit zu besorgenden Sachen. Auch sie achtete auf den Preis, nutzte Rabatte. „Wir haben trotzdem über 100 Euro ausgegeben und dazu 50 Euro Kunst- und Kopiergeld für die Schule“, sagt sie. Den schicken Lkw-Ranzen mit Federtasche, Turnbeutel und Geldbörse im Wert von etwa 180 Euro spendierte Oma. „Sonst hätten wir ein billigeres Modell genommen. Die kann man schon für 80 Euro bekommen.“

Das ist die Liste der Grundschule Gadeland:

Für die Federtasche

❍ 2 dicke Bleistifte (Härte HB)

❍ 10 dicke Buntstifte („Jumbo Grip“ von Faber Castell oder „Super Ferby“ von Lyra)

❍ 1 Radiergummi

❍ 1 kleines Lineal

❍ 1 Anspitzer mit Auffangbehälter

❍ 1 Klebestift

❍ 1 relativ spitze Schere

❍ 1 Pelikan Tuschkasten 12 Farben (die einfache, rechteckige Form)

❍ 2 Borstenpinsel

Hefte und Mappen

❍ 5 Schnellhefter (rot, blau, grün, gelb, orange)

❍ 1 gelbe DIN A 4 Sammelmappe

❍ Bildsamelmappe DIN A 3 für Kunst

❍ 1 Oxford Schreibheft Nr. 0, DIN A 5

❍ 1 Oxford Schreibheft SL, DIN A 4, Querformat

❍ 1 Oxford Rechenheft R, DIN A 5, Querformat

❍ 1 Blankoheft, Nr. 20, DIN A 4, Hochformat

❍ 1 Hausaufgabenheft, Nr. 4, DIN A 5, Hochformat

❍ einen hübschen, breiten Ringbuchordner (für gesammelte Erinnerungen während der Grundschulzeit)

❍ 30 Klarsichthüllen (für den Ordner)

Außerdem

❍ Brotdose ❍ Trinkflasche

❍ T-Shirt ❍ Sporthose

❍ Turnschuhe

Das abzugebende Geld für das Unterrichtsmaterial setzt sich so zusammen: ❍ Mathe: 19,50 Euro (für Arbeitshefte)

❍ Deutsch: 10,80 Euro (für Arbeitshefte)

❍ einen Hocker im Wert von 2,99 Euro

❍ für die Klassenkasse einen Betrag von 10,71 Euro

❍ für sämtliche Materialien im Kunstunterricht 3 bis 8 Euro, je nachdem, wie viele Geschwister auf der Schule sind.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert