So grün ist Faldera an der Schwale

dsc_0037
1 von 4

von
31. Juli 2018, 12:37 Uhr

Müßig darüber zu spekulieren, ob die Wittorfer Burg nun auf Falderaner oder Wittorfer Ortsgebiet liegt, auch wenn das immer wieder mal gern diskutiert wird. Fest steht, dass die Flussniederungen rund um den Zusammenfluss von Schwale und Stör zu den reizvollsten Naturlandschaften gehören, die Neumünster auf seinem Stadtgebiet zu bieten hat – und ein guter Teil davon schlängelt sich – sorry, Wittorfer – durch Faldera. Hier sind Spaziergänger und Jogger und jetzt im Hochsommer auch Radwanderer auf dem Ochsenweg unterwegs, um Natur zu tanken.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen