Signalwirkung

jens bluhm2

von
04. Mai 2015, 12:51 Uhr

Lange war es ruhig geworden um die Alte Post-Passage. Skeptiker hatten die monatelangen Leerstände schon als Zeichen des angeblich bevorstehenden Niedergangs der Innenstadt vor der ach so übermächtigen Holsten-Galerie umgedeutet. Etwas zu früh geunkt, möchte man meinen. Greift das jetzt vorgestellte Konzept, könnte sich die einstige Ladenpassage als das glatte Gegenteil erweisen. Von den Plänen geht jedenfalls ein klares Signal zum Aufbruch aus: Okay, die Holsten-Galerie kommt, aber das heißt noch lange nicht, dass der Großflecken deshalb untergeht. Die Rewe-Manager halten die Millionen-Investitionen offenbar für Erfolg versprechend, sie glauben – trotz der Konkurrenz in der Galerie – an die Zukunft des Großfleckens. Das sollte weitere Investoren und Geschäftsleute aufhorchen lassen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen