zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

16. Dezember 2017 | 22:10 Uhr

Tierpark : Sieben Rabauken stürmen durchs Gehege

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Bei den Kaninchen gab es Nachwuchs, aber auch viele andere neue Bewohner ziehen bald in ihr neues Zuhause ein.

shz.de von
erstellt am 16.Feb.2016 | 10:00 Uhr

Neumünster | Wenn sich Sabine Schumaier und Janika Bade nähern, wird es lebendig im Gehege. Gleich sieben kleine Kaninchen auf einen Streich sausen dann flink um die Beine der Tierpflegerinnen im Tierpark. Sie stammen alle aus einem Wurf und erblickten vor etwa vier Wochen das Licht der Welt. „Noch werden sie hinter den Kulissen gehalten, aber zu Ostern dürfen sie selbstverständlich vor den Besuchern hoppeln“, sagt Tierpark-Chefin Verena Kaspari. Damit stehen die Stars der kleinen und vielleicht auch der großen Besucher quasi fest.

Doch es wird in den kommenden Wochen noch einiges Neues zu entdecken geben im Stadtwald. Das Wappentier, der Elch, kehrt nach vielen Monaten zurück. Die Stachelschwein-Anlage ist nach dem Umbau fast fertig. „Unsere neuen Weißschwanz-Stachelschweine hatten schon eine erste heiße Liebesnacht auf dem Betriebshof“, verrät Verena Kaspari. Im Affenhaus werden in Kürze die neuen Kaiserschnurrbart-Tamarine aus Dortmund und Frankreich eintreffen. Die südamerikanischen Äffchen sind vom Aussterben bedroht. Und schließlich erhalten die Rentiere wieder einen Hirsch. „Weil Ostern dieses Jahr so früh ist, laufen zudem schon viele Vorbereitungen. Wir machen alles hübsch und bringen vieles auf Vordermann“, sagt Verena Kaspari.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert