zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. Dezember 2017 | 18:13 Uhr

Tasdorf : Sie forderte ihn zum Tanz auf

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Vera und Herbert Kühl aus Tasdorf feiern heute ihre diamantene Hochzeit

shz.de von
erstellt am 05.Dez.2013 | 12:00 Uhr

„Das Glück hat uns begleitet. Wir haben zwar geschuftet, aber es hat Früchte getragen.“ So lautet das Resümee von Vera und Herbert Kühl aus Tasdorf, die sich heute vor 60 Jahren das Jawort gaben.

„Wir sind beide auf dem Land groß geworden. Ich bin wohlbehalten aus dem Krieg zurückgekommen, und ich habe die richtige Frau gewählt. Außerdem sind wir stolze Eltern und Großeltern“, fasst der 85-jährige Jubilar das persönliche Glück des Paares zusammen. Mit einem liebevollen Blick erhält er dazu auch die Zustimmung seiner Gattin, die dem umtriebigen Kaufmann und engagierten Schützenbruder immer zur Seite stand. „Wenn er etwas machen wollte, hat er es gemacht. Da ist er zäh“, erzählt die zierliche 84-Jährige schmunzelnd.

Gefunden haben sich die beiden 1951 auf dem Kropper Marktfest. „Ich war ein guter Tänzer und an weiblichem Interesse hat es mir nie gefehlt. Auch an diesem Abend hatte ich die Wahl, und so habe ich mir gedacht: Die erste, die dich bei der Damenwahl auffordert, nimmst du – und das war Vera. Und dabei ist es dann geblieben“, berichtet Herbert Kühl lächelnd.

Geheiratet wurde dann 1953. Doch da hatte das Paar bereits zwei Umzüge nach Flensburg und Kiel hinter sich, denn Herbert Kühl machte als Einzelhandelskaufmann im Hause Karstadt Karriere. 1954 wurde Sohn Herwig geboren, und 1959 folgte Tochter Carmen.
So richtig sesshaft wurde Familie Kühl jedoch erst 1969 in Neumünster. Zuvor führte die berufliche Laufbahn des Vaters die Vier nach Bremerhaven, Hannover und Hamburg. „In Hamburg haben wir in direkter Nachbarschaft von Uwe Seeler gewohnt. Dem konnten wir direkt in den Garten gucken“, erinnern sich die beiden.

„Unser Sohn Herwig musste bis zum Abitur acht Mal die Schule wechseln. Aber Probleme, Anschluss zu finden, hatten wir nie. Durch die Schützen und die Kinder hatte man schnell wieder Kontakt“, erzählt Vera Kühl, die als Mutter und Hausfrau überall für ein gemütliches Heim sorgte.

In Tasdorf sind die Kühls nun seit 1981 zuhause. Hier nennen sie ein schmuckes Haus ihr Eigen, und natürlich sind die beiden auch hier bekannt „wie bunte Hunde“.

Seit 1970 ist Herbert Kühl Mitglied im Schützenverein Neumünster. Hier sorgte er viele Jahre für das Wachsen und Gedeihen des Schützenwesens. Außerdem übernahm der überzeugte Ehrenamtler über Jahrzehnte zahlreiche Posten im Deutschen Schützenbund. Belohnt wurde er dafür 1987 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande.

Zur Feier wird deshalb nicht nur die Familie anreisen, auch viele Freunde und Wegbegleiter des Paares werden es sich nicht nehmen lassen, Vera und Herbert Kühl zu ihrer diamantenen Hochzeit zu gratulieren.








zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen