Polizeibericht : Seniorin in Neumünster beraubt: Polizei sucht den Helfer aus der Carlstraße

Die 83-Jährige stürzte wahrend der Tat schwer und musste ins Krankenhaus.

Avatar_shz von
08. November 2019, 15:27 Uhr

Neumünster | Die Polizei in Neumünster fahndet nach wie vor nach einem brutalen Räuber, der bereits am Sonnabend, 2. November, einer alten Dame in der Innenstadt mit Gewalt  das Geld aus dem Rollator stahl. Insbesondere suchen die Beamten einen Ersthelfer, der sich damals um die Frau kümmerte.

Am Vormittag gegen 10.15 Uhr war eine 83-Jährige zu Fuß mit ihrem Rollator an der Carlstraße in Höhe der Shell-Tankstelle unterwegs, als plötzlich ein Unbekannter die Handtasche aus dem Korb des Rollators nehmen wollte. Die alte Dame wehrte sich jedoch heftig und stürzte dabei. Der Mann nahm sich daraufhin die Geldbörse aus der Handtasche und lief davon. Die Seniorin hatte sich bei dem Sturz schwer verletzt.

Das Opfer musste in Krankenhaus

Ein Ersthelfer begleitete sie zur Tankstelle. Anschließend wurde die Frau stationär im Krankenhaus behandelt. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolgslos. Der Täter ist etwa 40 bis 55 Jahre alt und trug zur Tatzeit helle Oberbekleidung.

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Insbesondere bitten die Ermittler den Helfer, sich unter Tel. 04321/9450 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert