Landesweiter Aktiv-Tag : Senioren tanzten, liefen und kletterten

Trainer Carsten Peckmann (links) bot ein notwendiges Aufwärmprogramm an, bei dem die Teilnehmer schon ganz schön ins Schwitzen kamen.
Foto:
1 von 2
Trainer Carsten Peckmann (links) bot ein notwendiges Aufwärmprogramm an, bei dem die Teilnehmer schon ganz schön ins Schwitzen kamen.

Knapp 50 Männer und Frauen machten am Sonnabend in Brachenfeld Sport / Seniorenbeauftragter bemängelt Beteiligung der Sportvereine

shz.de von
02. Oktober 2017, 09:00 Uhr

Neumünster | Fitnesstraining vor der Haustür für Ausdauer und Kräftigung mit aktiver Sturz-Prophylaxe, leichte Partytänze für Jedermann oder sportliches Gedächtnistraining waren einige Workshops, die am Sonnabend in und vor der Sporthalle der Gemeinschaftsschule Brachenfeld stattfanden. Der Landessportverband lud zum ersten landesweiten Senioren-Aktiv-Tag ein.

Michael Lindner, der Seniorenbeauftragte des Kreissportverbandes Neumünster, konnte knapp 50 Frauen und Männer begrüßen. Ihm zur Seite standen unter anderem Tanzsporttrainerin Sandra Gloe und der Hamburger Sportwissenschaftler Carsten Peckmann, der nach einer Aufwärmphase elf Teilnehmer rund um die Schule über Treppen, Geländer oder andere Hindernisse führte. Er machte dabei auf Besonderheiten der einzelnen Übungen aufmerksam, um so für Fitnesstraining vor der Haustür zu werben.

Andere Gruppen arbeiteten mit Bällen, tanzten zur Musik oder übten sich im „Dual Tasking“, bei dem geistige Aufgaben mit aktiven körperlichen Bewegungen zu verbinden sind. In einer Pause bot der Kneipp-Verein gesunde Lebensmittel an. Im Rollator-Park des Hauses Berlin am Pestalozziweg konnten Interessierte zudem mit diesen Gehhilfen üben.

„Für einen ersten Senioren-Aktiv-Tag war die Resonanz ganz ordentlich“, befand Lindner. Dennoch hatte er sich die Beteiligung der Sportvereine etwas aktiver vorgestellt. „Damit hätten wir auch mehr Senioren erreicht“, meinte er.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen