zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. Oktober 2017 | 15:25 Uhr

Reiseprogramm : Senioren gehen wieder auf Tour

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Evangelische Familienbildungsstätte stellte jetzt ihr Ausflugsprogramm für die ältere Generation vor / Neue Reisebegleiter sind dabei

shz.de von
erstellt am 29.Jan.2014 | 05:00 Uhr

„Ich packe meinen Koffer …“: Unter diesem Motto hat die Evangelische Familienbildungsstätte der Diakonie Altholstein auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Seniorenausflugsprogramm geplant.

Vorgesehen sind fünf Halbtagesfahrten und zwei Tagesausflüge, die die Teilnehmer unter anderem nach Eckernförde, auf die Insel Fehmarn und nach Hamburg führen werden. „Die positiven Rückmeldungen zeigen uns, dass die Ausflüge gut ankommen. 2013 haben sich gut 130 Teilnehmer den Fahrten angeschlossen“, erzählte Ulrike Börsch, die die Reisen in der Familienbildungsstätte koordiniert. Die Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt und es gibt auch keine Altersbeschränkung. „Mitfahren kann, wer möchte“, so Börsch.

Doch was wäre ein Ausflug ohne die richtige Reisebegleitung? Mit Hans-Jürgen Schwanke (68), der seit 17 Jahren dabei ist, geht wieder ein „alter Hase“ mit auf Tour. Mit den neuen Reisebegleitern, Karin (68) und Kristian (70) Böhnke aus Padenstedt, wird Schwanke in diesem Jahr dafür sorgen, dass die Teilnehmer ihre Ausflüge genießen und Spaß haben. „Die Senioren stehen für mich im Vordergrund. Jeder muss die Gelegenheit haben, einmal rauszukommen. Bei uns ist auch eine gesundheitliche Einschränkung kein Hinderungsgrund. Wir machen von der Betreuung von Rollstuhlfahrern bis hin zu benötigten Medikamentengaben alles möglich“, erklärte Schwanke.

Eine weitere Info-Veranstaltung findet am 21. Februar um 10 Uhr im Saal der Diakonie Altholstein, Am Alten Kirchhof 16, statt. Dort werden alle Ziele noch einmal vorgestellt. Das Programmheft ist unter anderem in der Familienbildungsstätte, im Rathaus und im Seniorenbüro erhältlich. Buchungen sind auch unter www.fbs-neumuenster.de möglich.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen