zur Navigation springen

Padenstedt : Seit 70 Jahren ein Paar, seit 60 Jahren verheiratet

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ingrid und Gerhard Gätke aus Padenstedt-Kamp feiern heute ihre diamantene Hochzeit

shz.de von
erstellt am 12.Dez.2013 | 05:00 Uhr

Heute vor 60 Jahren gaben sich Ingrid und Gerhard Gätke in Neumünster das Jawort. Gefeiert wird die Diamanthochzeit im Kreis der Familie mit den beiden Kindern und ihren Lebenspartnern, den vier Enkelkindern, guten Freunden und Bekannten. „Wir wünschen uns Gesundheit, um noch möglichst lange den Lebensweg unserer Kinder und unserer Enkelkinder begleiten zu können“, sagt das Paar, das sich vor 70 Jahren im jugendlichen Alter von 14 Jahren kennen und lieben lernte.

„Es war der 12. Dezember 1943. Unsere Wege kreuzten sich auf einen Wintermarkt zugunsten der Winterhilfe für die Soldaten an der Front. Beide trugen wir Uniformen, denn Ingrid gehörte dem Bund deutscher Mädel an, und ich gehörte zur Fliegerjugend. So wollte es die Zeit, in der wir aufgewachsen sind“, berichtete Gerhard Gätke (84). Er war gefesselt von einem hübschen Mädchen mit schönen langen Zöpfen, Ingrid Gätke (geb. Ahrens) schwärmt von einem netten Jungen mit blonden Haaren, der ihr sofort gefiel. „Es war ein Glücksfall, dass wir uns getroffen haben“, sagen beide.

Das junge Glück wurde unzertrennlich. Das bekamen ihre Mitschüler natürlich schnell mit, und so hieß es in der Helene-Lange-Schule, die Ingrid besuchte, und in der Wilhelm-Tank-Schule im Umfeld von Gerhard: „Schau schau, die beiden gehen miteinander.“

Am 7. April 1945 brach für Gerhard Gätke eine Welt zusammen. Seine Eltern und seine beiden Schwestern kamen bei einem Bombenangriff im Luftschutzbunker auf dem Kleinflecken ums Leben. „Ingrid und ihre Familie erwiesen sich für mich in der schweren Zeit als ein Stabilitätspunkt, der mir die Kraft gab, alles zu verarbeiten“, erinnert sich Gerhard Gätke.

Nach der Schulzeit erlernte er das Uhrmacherhandwerk und bestand seine Meisterprüfung, entschied sich aber danach zur Gründung einer Handelsgesellschaft und war im gesamten Norddeutschen Raum unterwegs. Ingrid wurde Bürogehilfin. Eine Dachwohnung an der Gutenbergstraße in Neumünster wurde gemütlich eingerichtet und einer Heirat stand nichts mehr im Weg. Tochter Susanne erblickte 1956 das Licht dieser Welt. Fünf Jahre später folgte Tochter Maren. 1971 bezog die vierköpfige Familie ein schmuckes Einfamilienhaus im Padenstedter Ortsteil Kamp.

„Seit wir uns kennen, sind wir immer eins gewesen. Ein Du oder Ich kennen wir nicht“, sagt das Paar. Die 84-jährige Ingrid Gätke engagiert sich seit 20 Jahren im Neumünsteraner Betreuungsverein für das Selbstbestimmungsrecht kranker oder behinderter Menschen. Ehemann Gerhard ist begeisterter Flugzeug-Modellbauer, und das schon von Kindesbeinen an und auch Inhaber eines Segelflugscheines.






Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen