Seit 50 Jahren ist Karlheinz Grube in der Landsmannschaft

Sie wurden während der Adventsfeier der Landsmannschaft der Ostpreußen geehrt: Brigitte Profé (von links), Karlheinz Grube und Charlotte Janke.
1 von 2
Sie wurden während der Adventsfeier der Landsmannschaft der Ostpreußen geehrt: Brigitte Profé (von links), Karlheinz Grube und Charlotte Janke.

shz.de von
09. Dezember 2013, 00:34 Uhr

61 Mitglieder der Landsmannschaft der Ostpreußen trafen sich am Sonnabend in der Galerie der Stadthalle zur gemeinsamen Adventsfeier. Vor dem geselligen Teil ehrte die Vorsitzende Brigitte Profé zunächst heimattreue und langjährige Mitglieder. Karlheinz Grube nahm eine Urkunde für 50 Jahre und Charlotte Janke für 20 Jahre entgegen. „Und eine Urkunde gebe ich mir selber“, sagte die Vorsitzende, die seit 30 Jahren Mitglied der Landsmannschaft ist. In Abwesenheit geehrt wurden Werner Hesse (45 Jahre Mitgliedschaft), Maria Dombrowski (30 Jahre), Gisela Helmig (25 Jahre) und Hildegard Allers (15 Jahre). Anschließend wurde die Adventsfeier mit Kaffee, Kuchen und viel Musik begangen. „Für manche ist das jetzt schon ihre vorgezogene Weihnachtsfeier. Weil sie sonst niemanden mehr haben, genießen sie die Gesellschaft hier besonders“, erzählte Brigitte Profé. Die gemeinsam gesungenen Weihnachtslieder wurden von Vera Kawlath am Akkordeon begleitet. Ihren großen Auftritt hatte die kleine Sophie (10), die Enkelin der Vorsitzenden, die drei Weihnachtslieder mit ihrer Geige darbot und die Anwesenden erfreute.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen