Büdelsdorf : Sechsjähriges Mädchen bei Unfall schwer verletzt

Eine 68-Jährige fährt auf eine Kreuzung zu, an der ein Mädchen an der Fußgängerampel wartet. Als die Sechsjährige die Straße betritt, erfasst die Frau mit ihrem Pkw das Kind. Offenbar übersah die Fahrerin eine rote Ampel.

shz.de von
07. Juni 2014, 17:22 Uhr

Büdelsdorf | Am Samstagvormittag gegen 10 Uhr fuhr eine 68-Jährige mit ihrem Auto auf die Kreuzung Hollerstraße/Parkallee in Büdelsdorf zu. Ein sechsjähriges Mädchen wartete an der dortigen Fußgängerampel. Die Fahrerin des Pkw erfasste das Mädchen, als es gerade auf die Straße trat. Die Sechsjährige wurde dabei einige Meter durch die Luft geschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen. Sie wurde dabei schwer - aber nicht lebensgefährlich - verletzt. Ein Notarzt versorgte das Mädchen zunächst am Unfallort, bevor es in die Imlandklinik in Rendsburg eingeliefert wurde.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die 68-Jährige möglicherweise die rote Ampel übersehen hatte und daher das Mädchen erfasste. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel wurde der Führerschein der Frau beschlagnahmt. An ihrem Wagen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 600 Euro.    

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert