Gilden in Neumünster : Sechs Neue bei Jacoby

Neue Mitglieder bei Jacoby sind Dennis Schulz (von links), Stefan Schallert, Mirko Runow, Maik Kraushaar, Hans-Jürgen Rahlf und Andreas Staats.
Neue Mitglieder bei Jacoby sind Dennis Schulz (von links), Stefan Schallert, Mirko Runow, Maik Kraushaar, Hans-Jürgen Rahlf und Andreas Staats.

Die Jacoby-Bürgergilde nahm sechs neue Mitglieder auf. Im Holstenhallen-Restaurant ging es zudem um die Finanzen.

shz.de von
11. Mai 2018, 08:00 Uhr

Auch die Jacoby-Bürgergilde traf sich gestern – zur 440. Generalversammlung. Nach dem Einmarsch der Fahnen und Königsbanner begrüßte Kapitän Philipp Oldhus die Gildebrüder im Holstenhallen-Restaurant.

Gleich sechs neue Mitglieder wurden wie immer feierlich mit einem Trunk aus dem Pokal und der Zahlung der Gebühr aufgenommen: Mit Malermeister Dennis Schulz, Elektromeister Stefan Schallert, den Dachdeckermeistern Maik Kraushaar und Mirko Runow, Geschäftsführer Hans-Jürgen Rahlf sowie Bankkaufmann Andreas Staats ist die Gilde nun wieder komplett.

Auch bei Jacoby gab es einige Ehrungen. So ist Fredo Lembke nun zum Senior-Gildebruder ernannt worden. Seit 50 Jahren sind Alwin Brandt und Wolfgang Loose dabei. Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Wulf-Rüdiger Thun, Klaus Selck, Dieter Woebs, Gerhard Adler, Günter Kuprat, Heinz Rank und Erhard Jennrich Dank und Anerkennung. Frank-Fritz Heeschen wurde für 25 Jahre geehrt.

Bei den Beschlussfassungen ging es diesmal vor allem um die Finanzen. So bleibt die Umlage 2018/2019 unverändert bei zwei Mal 70 Euro, allerdings wurde das Strafgeld bei Nichterscheinen bei Beerdigungen von 10 auf 20 Euro erhöht. Das Sterbegeld steigt von 4000 auf 5000 Euro, was 25 Euro je Gildebruder bedeutet. Die Gilde ist am 23. Mai auch mit dem Vogelschießen im Tierpark dran. Der Schießtag beginnt in aller Frühe um 6.30 Uhr mit dem Antreten vor dem Caspar-von-Saldern-Haus. Im anschließenden Marsch geht es zum Café Oldehus, wo König Peter Meinke abgeholt wird, dann weiter zur Einkehr bei der VR-Bank und zur Betstunde mit Propst Stefan Block in der Vicelinkirche.

Verläuft alles nach Plan, sollte dann gegen 18.30 Uhr feststehen, wer Peter Meinke als neue Gilde-Majestät beerbt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen