zur Navigation springen

Ratsversammlung : Schwimmen ohne Traglufthalle: Stadt soll neu verhandeln

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Über die Sparbeiträge des Sports soll neu verhandelt werden

shz.de von
erstellt am 19.Dez.2013 | 06:30 Uhr

Der Verlust der Traglufthalle im Schwimmbad hat Auswirkungen auf den Haushalt: Die Verwaltung wurde von der Ratsversammlung beauftragt, mit dem Kreissportverband (KSV) neu über die Sparbeiträge des Schwimmsports zu verhandeln.

Erst im November hatte der Rat beschlossen, die Eigenbeteiligung der Schwimmvereine zu erhöhen. Weil der Sturm die Traglufthalle zerstört hat und die SWN den Vereinen (und den Schulen) nicht die vereinbarte Zahl freier Bahnen bieten kann, soll nun neu gerechnet werden. Die Stadt wird weniger an die SWN zahlen. Darum kam die Erhöhung der Kosten beim KSV gar nicht gut an. Die KSV-Vorsitzende Ute Freund hatte sich schriftlich bei der Stadt beschwert, offenbar mit Erfolg.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen