zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

22. August 2017 | 09:33 Uhr

Wasbek : Schwerer Unfall mit drei Verletzten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Eine Autofahrerin (78) wollte auf der Bundesstraße 430 zwischen Wasbek und Aukrug wenden und übersah einen Wagen. Es gab Stau in beide Richtungen.

Wasbek | Drei Menschen wurden gestern Vormittag bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 430 zwischen Wasbek und Aukrug verletzt. Nach Auskunft von Polizeisprecher Sönke Hinrichs fuhr eine Frau (78) gegen 11.35 Uhr mit ihrem Volvo Richtung Hohenwestedt. Kurz vor Helenenhof hielt sie offenbar an einer Bushaltestelle an, um dann auf der Straße Richtung Neumünster zu wenden. Dabei übersah sie laut Polizei einen nachfolgenden Audi A4.

„Die Audi-Fahrerin (37) hatte keine Chance, den Unfall zu verhindern“, so der Polizeisprecher. Die Fahrzeuge stießen mit Wucht zusammen. Die Unfallverursacherin wurde in ihrem Volvo schwer verletzt. Ihr Beifahrer (80) und die Audi-Fahrerin kamen mit leichten Blessuren davon. Obwohl die Fahrzeuge durch den Aufprall stark zertrümmert wurden, konnten sich die Verletzten selbst aus den Wracks befreien. Niemand wurde eingeklemmt. Mehrere Rettungswagen und der Notarzt aus Neumünster waren im Einsatz. Die drei Verletzten wurden ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus nach Neumünster gebracht.

Beamte der Berufsfeuerwehr aus Neumünster klemmten die Batterien der Unfallfahrzeuge ab, um eine Brandgefahr auszuschließen und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel ab. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Im Zuge der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die B 430 rund eine Stunde lang voll gesperrt. In beiden Richtungen bildete sich ein kilometerlanger Stau. Es kam zu spürbaren Behinderungen. Der Sachschaden wird auf rund 20 000 Euro geschätzt.

 

 

 

 

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 25.Nov.2014 | 06:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen