zur Navigation springen

Langer Peter : Schwerer Unfall in Itzehoe: Vier Verletzte

vom

17.500 Euro Schaden und vier Verletzte sind die Folgen eines Abbiegemanövers in Itzehoe. Die Polizei sucht Unfallzeugen, insbesondere nach einem Busfahrer.

shz.de von
erstellt am 24.Apr.2014 | 18:36 Uhr

Itzehoe | Am Donnerstagnachmittag kam es gegen 14.30 Uhr auf der Kreuzung Langer Peter/Friedrich-Ebert-Straße zu einem schweren Verkehrsunfall.

Eine 38-jährige Itzehoerin fuhr mit ihrem Auto auf die Einmündung zu und wollte nach links in den Langen Peter einbiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden Pkw einer 33-Jährigen aus Hohenweststedt. Beide Fahrzeuge kollidierten.

Beide Fahrerinnen wurden durch den Zusammenstoß verletzt – die 38-Jährige leicht, die 33-Jährige schwer. Leicht verletzt wurden auch zwei Kinder (5 und 2 Jahre), die mit der 33-Jährigen im Fahrzeug saßen. Alle Unfallbeteiligten wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die beiden Autos wurden bei dem Zusammenprall schwer beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschäden in Höhe von rund 17.500 Euro.

Im Zusammenhang mit der Unfallursache erklärte die Itzehoerin gegenüber der Polizei, dass ihr ein anderer Verkehrsteilnehmer ein Zeichen gegeben hätte, dass der Lange Peter für sie frei wäre. Daraufhin sei sie los gefahren. Vergewissert, ob das für sie auch tatsächlich stimme, habe sie sich allerdings nicht. Dann sei es zum Unfall gekommen. Eine Möglichkeit zum Bremsen habe sie nicht mehr gehabt.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfallgeschehens, sich mit dem Polizeirevier Itzehoe (04821/602-5300) in Verbindung zu setzen. Insbesondere wird ein Busfahrer gebeten, Kontakt mit der Dienststelleaufzunehmen. Er soll sich in seinem Fahrzeug nahe der Unfallstelle befunden haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen