zur Navigation springen

Polizeibericht : Schwerer Unfall in der Innenstadt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ein Rollerfahrer (73) wurde gestern Vormittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Neumünster | Ein Rollerfahrer (73) wurde gestern Vormittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Laut Polizei fuhr der Mann gegen 10.25 Uhr mit seinem Zweirad auf der Brachenfelder Straße und wollte nach links in die Ringstraße einbiegen. Dabei übersah der Neumünsteraner ein entgegenkommendes Fahrzeug, das Vorfahrt hatte. Das Zweirad krachte seitlich in den Mercedes-Geländewagen.

Der Rollerfahrer blieb bewegungsunfähig auf dem Asphalt liegen. Ein Notarzt versorgte den Verletzten rund 20 Minuten am Unfallort. Erst danach war sein Zustand soweit stabilisiert, dass er mit dem Rettungswagen ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus gebracht werden konnte. Laut Polizei besteht keine Lebensgefahr. Der Autofahrer (59) blieb unverletzt.

Das Auto und der Motorroller wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 6000 Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Mär.2015 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen