zur Navigation springen

Polizeibericht : Schwerer Umzug: Fahrzeug war völlig überladen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ein komplett überladenes Fahrzeug stoppte die Polizei gestern Mittag auf der Autobahn 7.

von
erstellt am 20.Sep.2014 | 09:00 Uhr

Neumünster | Ein völlig überladenes Fahrzeug stoppte die Polizei gestern Mittag auf der Autobahn 7. Am Steuer saß laut Polizei ein Tscheche (20), der gerade von Dänemark nach Tschechien umzog. Doch offenbar hatte der Mann in Dänemark seinen 3,5-Tonner völlig gedankenlos mit allem möglichen Hausrat vollgeladen. Ein Streifenwagen des Verkehrsüberwachungsdienstes Neumünster entdeckte das schwere Gefährt gegen 13.35 Uhr auf dem Weg gen Süden und beendete die gefährliche Fahrt. Auf der Raststätte Aalbek kontrollierten sie das Fahrzeug. Es war um 2280 Kilo (65 Prozent) überladen. Die erlaubte Achslast der Hinterachse wurde allein um 54 Prozent überschritten. Die Beamten untersagten sofort die Weiterfahrt. Der Mann musste ein zweites Fahrzeug heran telefonieren und sein Hab und Gut schließlich umladen. Die Polizisten kassierten von dem Fahrer einen Betrag von 265 Euro als Sicherheitsleistung. Es handelt sich dabei um das zu erwartende Bußgeld.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen