Feuerwehr : Schwelbrand auf dem Recyclinghof

Mehr Polizei fordern die Bredstedter Kommunalpolitiker, und senden eine Resolution an den Innenminister.
Foto:
1 von 2
Mehr Polizei fordern die Bredstedter Kommunalpolitiker, und senden eine Resolution an den Innenminister.

Rund 30 Feuerwehrleute versuchten gestern das Feuer in einem schwer zugänglichen Filter zu ersticken. Der Einsatz im Industriegebiet zog sich über Stunden hin.

von
20. Mai 2014, 06:00 Uhr

Neumünster | Ein komplizierter Schwelbrand bei der Recyclingfirma Behrendt hat gestern Nachmittag im Industriegebiet Süd für Aufregung gesorgt. Mitarbeiter der Firma hatten gegen 14.50 Uhr Alarm geschlagen, nachdem sie an einer Maschine starke Qualmwolken entdeckt hatten. Ein schwer zugänglicher Filter im Inneneren der Maschine hatte aus unbekannter Ursache Feuer gefangen. Rund 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Wehren Gadeland und Wittorf sowie der Berufsfeuerwehr hatten den Brand schnell unter Kontrolle, mussten sich aber erst einen Weg an den verstecketen Brandherd freischrauben, um endgültig Entwarnung geben zu können. Der Einsatz zog sich daher über mehrere Stunden hin. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen