Bundespolizei : Schwarzfahrer muss in Neumünster 60 Tage hinter Gitter

Gegen den 23-Jährigen lag bereits ein Haftbefehl vor. Der Mann wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
21. Oktober 2019, 11:50 Uhr

Neumünster | Am Sonntagabend gegen 23.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Neumünster gerufen. Ein Zugbegleiter hatte einen Reisenden ohne Fahrkarte angetroffen und bat um Personalie...

üNunetsemr | mA dgennoSatnab negeg 5423. Urh ewudr ide zpisneeiuBdol zu imeen itzsnEa im Zgu nvo mruaHgb acnh euetnsmürN .fugerne iEn gieZtgublree hatet ineen Redisenen oenh errFthkaa ofnnerfgtea dun atb um enPrleelgliautsosnens.tf sAl rde uZg mi hohBanf Ntnresemuü ,rfniheu nhnmea edi Baetnem end h-äiej23gnr Mnan in p.Engmaf

hflabfetHe tlcskltervo

Es eleltst schi esh,ura asds re ithnc unr hoen haatrrkeF sewgurnet ar,w neronsd uach nei ffeneor Hfthaeeblf negeg nhi lrago.v Dre nMna wrued avteferth dnu mti ruz eslliDtseent eo.mnngme iDe sattahaSaatwtflcns suthce inh negew sde Ecseinshlehcr ovn etnesLiu.ng aD re ied tltgeefesge lefdatesGr in eöhH onv 736 rouE tnchi ibchlegeen ne,tokn rwued er sni ägesnGifn gbet.hacr otDr rrbinvget re nun ied chsenätn 06 Tea.g

XLTMH clBko | tmorlhaiuitolBnc ürf eiAt lrk

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert