SWN : Schwarz fahren wird im August teurer

Erwischte Schwarzfahrer zahlen bis 31. Juli noch 40 Euro Strafe.
1 von 2
Erwischte Schwarzfahrer zahlen bis 31. Juli noch 40 Euro Strafe.

Die Stadtwerke erhöhen die Strafgebühr von 40 auf 60 Euro.

von
09. Juli 2015, 09:00 Uhr

Neumünster | Wer ab August in einem Stadtwerke-Bus ohne Fahrschein erwischt wird, muss deutlich mehr Strafe zahlen als jetzt: Die SWN erhöhen das Strafgeld von 40 auf 60 Euro. „Sich eine Beförderung zu erschleichen, ist eine Straftat. Um das deutlich zu machen, wird die Geldstrafe auf ein schmerzhaftes Level angehoben. Das ist überfällig“, teilte die SWN-Bereichsleiterin Sonja Kessal mit.

Der Bundesrat hatte die Anhebung des „Schwarzfahrer-Tarifs“ um 50 Prozent ermöglicht. Es ist die erste seit 2002. Nach und nach wird die Erhöhung nun bundesweit umgesetzt.

Stabil lassen die Stadtwerke aber die Fahrpreise in ihren Stadtverkehr-Bussen. Obwohl im August die Karten für Busse und Bahnen im landesweiten „Schleswig-Holstein-Tarif“ um durchschnittlich 1,9 Prozent teurer werden, lassen SWN die Preise im Stadtverkehr stabil (inklusive Boostedt, Groß Kummerfeld, Wasbek und Padenstedt).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen